Bergtour in den Tod - Wenn einer stirbt und der Andere überlebt | WDR Doku

  Aufrufe 1,616,080

WDR Doku

Vor year

Der Berliner Extremsportler Mike Fuchs plant für eine Bergtour die Besteigung des höchsten Berges Alaskas, des 6.190 Meter hohen 'Denali' (auch bekannt als 'Mount McKinley'). Seine Gefährtin am Berg ist Sylvia M. aus Dessau, die als erste Frau diese Besteigung im Winter wagen will. 2014 starten die beiden, nach langer Vorbereitung. Anfangs läuft alles gut, doch dann wird das Wetter schlecht. Die beiden verlieren sich im Sturm aus den Augen. Für Sylvia wird es eine Reise ohne Wiederkehr. Mike überlebt nur knapp.
Mario Bornschein, Outdoorladen-Besitzer aus Berlin, will ganz normale Menschen aus der Großstadt auf einen der höchsten Berge der Welt bringen, den mehr als 8.000 Meter hohen 'Broad Peak' in Pakistan. Begleitet von einem Radiosender werden zehn Bewerber ausgewählt, darunter auch die Sozialarbeiterin Dana H., die noch nie in ihrem Leben auf einem so hohen Berg gestanden hat. Nach sorgfältiger Vorbereitung startet das Team mit Dana als einziger Frau im Juni 2013 nach Pakistan. Mario Bornschein ist der Leiter.
Bald zeigt sich, dass Dana zu den fittesten Teilnehmern gehört. Als Einzige schafft sie es, mit Mario auf über 7.000 Meter zu kommen. Auch wenn sie und die Anderen das eigentliche Ziel, den Gipfel, nicht geschafft haben, sind alle glücklich. Doch dann passiert das Unfassbare: Ganz in der Nähe eines Zwischencamps rutscht Dana auf einer kleinen, hölzernen Brücke aus und stürzt in einen eiskalten Gebirgsbach. Sie kann sich nicht festhalten und gerät in eine Eisspalte. Die Tour, die als Werbung für den Bergsport gedacht war, wird zum tödlichen Desaster.
Die "Menschen hautnah"-Autoren Harriet Kloss und Markus Thöß zeigen anhand dramatischer Originalaufnahmen aus den Bergen und intensiven Interviews, wie zwei Traumtouren mit einem Mal zu einem Alptraum werden. Ein Film über den eigenen Kampf ums Überleben und den Umgang mit Schuldgefühlen und Verantwortung.
__
Weitere Dokus zum Thema: deshow.info/goPLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE.html
Ein Film für Menschen Hautnah von Harriet Kloss, Markus Thöß.
Dieser Film wurde im Jahr 2016 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.

KOMMENTARE
Dima K
Dima K Vor 20 Stunden
vollidiot.schwangere frau zu hause lassen und so ne aktion starten!
Alorca Flipsi
Alorca Flipsi Vor 22 Stunden
Ich kann den Schmerz, den Sylvies Familie erlitten hat gut nachvollziehen. 💘 Allerdings halte ich Sylvie für eine selbstverantwortliche Frau, die sicher selbst dafür gesorgt hätte gesichert zu werden, wenn sie es dann gewollt oder für möglich gehalten hätte. Ich bin mir auch sicher, nach allem, was ich von ihr gehört habe, das sie sicherlich nie ihrem Bergsteigerkumpel dafür verantwortlich gemacht hätte, wenn sie verunglückt. Es ist so gelaufen, wie es gelaufen ist, beim Berhsteigen gibt es nie 100% tige Sicherheit. Dieses Risiko ist sie bestimmt wohlwissentlich eingegangen, sie war Profi und Niemand hatte Schuld. Schade, das die Eltern von Sylvie das nicht so sehen können. Und schön, das Du überlebt hast! 🥰
Julia B
Julia B Vor Tag
So schrecklich! 😟Verstehe überhaupt nicht wieso Leute sowas machen. Wer zahlt für diese Rettungshubschrauber?
paperwitch83
paperwitch83 Vor Tag
Ich kapier nicht wie man sich als Familienvater mit kleinem Kind und hochschwangerer Frau bewusst so einem Risiko aussetzen kann. Wenn man nur für sich allein verantwortlich ist, okay, eigene Entscheidung, aber so?! Ich mache ihn nicht für den Tod seiner Begleiterin verantwortlich, aber wie egoistisch und unverantwortlich seiner Familie gegenüber! Er wäre ja fast selber draufgegangen. Erstaunlich, dass - zumindest in dieser Doku - seine Frau vergleichsweise ruhig darüber gesprochen hat - ich an ihrer Stelle hätte ihn nicht gehen lassen bzw. ihm die Hölle heiß gemacht. Selbstverwirklichung und Hobby schön und gut, aber irgendwo sind auch Grenzen...
bauma rolf
bauma rolf Vor 2 Tage
wieso sind das eigentlich alles mitteldeutsche schicksale´? passiert wessis sowas nicht? oder was soll uns der film vermitteln?
bauma rolf
bauma rolf Vor 2 Tage
im prinzip gehts doch immer ums gleiche. kein mensch kann mehr akzeptieren dass es auch mal ums ganze gehen kann. incl exitus. ist halt in der spassgeneration nicht mehr hinterlegt.
Franco Vaderno
Franco Vaderno Vor 4 Tage
Wer nur ein wenig Ahnung von Sichern in Schnee und Eis hat, weiß wie man in einer steilen Schnee- oder Eisflanke sichert. 2 Möchtegerne im Winter am McKinley!
Franco Vaderno
Franco Vaderno Vor 4 Tage
Wenn Dilettanten schwere Berge besteigen wollen ... Manchmal, recht oft sogar , geht es gut. Wer einigemalauf dem Stausee gesrft ist, sollte keine Ozeanüberquerung mit dem Segelboot. wagen. Wer mal mit dem Flugsimulator gespielt hat darf nicht Pilot eine Jets spilen wollen! So ist es eben auch beim Bergsteigen.
AF81LE
AF81LE Vor 5 Tage
Was ich nicht verstehe, warum die Personen nicht mit ihrem Gurt gesichert werden, wenn sie über diese Bambusbrücke gehen? Das wäre mein erster Gedanke, wenn ich vor dieser Brücke stehe. "Wie kann ich mich hier sichern?" Sorry, kann ich nicht nachvollziehen.
123 321
123 321 Vor 5 Tage
Hätte man die Bambusbrücke denn umgehen können?
C. S.
C. S. Vor 5 Tage
Der Fehler beginnt schon mal da, Laien zu verkaufen, dass jeder einen 8000er besteigen kann. Warum diese Liebe zum Extremen? Warum das Fehlen der gesunden Einsicht, dass solch ein Vorhaben jahrelange Erfahrung, Training und Kenntnis erfordert? Ich sehe hier auch das Problem einer Gesellschaft voller Individuen, die immer weiter, schneller, besser, außergewöhnlicher sein müssen. Warum das alles? Abgesehen davon versinken Berge wie der Kilimandscharo vor lauter Massentourismus und Parolen wie “das kann jeder!” mittlerweile im Müll. Lasst den Berg Berg sein und den Mensch Mensch sein. Trotz allem Danke ich denen, die den Mut hatten über ihr Erlebtes zu berichten!
Gisela Klein
Gisela Klein Vor 5 Tage
Wie kann man solche Risiken eingehen und seiner Familie das antun. Ich wuerde sterben vor Sorgen Da wird einem schon schlecht vom hinsehen. Unglaublich, Unverantwortlich.
Malvina1987
Malvina1987 Vor 5 Tage
Schrecklich was da passiert ist!!!! Im Allgemeinen unnötiger Sport.
Vag Ts
Vag Ts Vor 5 Tage
Die ganze Aktion war sehr leichtsinnig. Und abgesehen davon auch eine Katastrophe für die Umwelt.
Tini Keddi
Tini Keddi Vor 5 Tage
Wie jetzt 😳 2020
Carl von Falkenhayn
Carl von Falkenhayn Vor 6 Tage
Das macht nur sprachlos! Selbstüberschätzung. In der Wintersaison auf diesen Berg.... und dann auch nur zu 2! Norm wäre mind. eine 4-er Seilschaft gewesen. Selbst in der Sommersaison ist der Berg absolut anspruchsvoll. Kleine Kinder u schwangere Frau zu Hause zurückgelassen. Glückwunsch. Keine Erfahrung im Eisklettern. Unfassbar! Warum nicht zusammen mit Seil gelaufen?, gerade bei Unwetter, Schneetreiben, dann hätte er sie nicht verloren....
am staff
am staff Vor 7 Tage
Der Typ sieht aus wie ein wendler...mike wendler egal
Anna H.
Anna H. Vor 9 Tage
Ich fühle so mit Mario! 😥
Urs-Werner Merkli
Urs-Werner Merkli Vor 10 Tage
Eine Bambusbrücke, seid Ihr noch bei Trost? Und die Partnerin zurückgehen lassen um neu zu packen. Verantwortungslose Egoisten
Kurni __
Kurni __ Vor 11 Tage
Ich glaube das beide Bergsteiger nicht wollten das ihre Kletterpartnerinnen was zustößt. Das Problem ist niemand sollte allein absteigen oder aufsteigen auf einen Berg. Zusammen ist man sicherer. Der Unterschied zwischen den beiden Bergtouren ist: Mario hat nach den schwächsten Prinzip entschieden das wenn einer nicht mehr kann geht er nicht allein zurück. Mario hat die ganze Gruppe umkehren lassen. Mike wollte sicher auch das Silvia bestens und heil wieder nach Hause kommt. Der Punkt bei Mike ist nur, er hat Silvia alleine umkehren lassen, das ist ein Fehler am Berg. Mario hätte zu Silvia sagen müssen du gehst nicht allein zurück. Gut auch bei den Frauen wie Männern gibt es Charaktere die sich da nicht so reinreden lassen wollen und sagen ich kann das allein. Im Hochgebirge ist es allerdings ein großer Nachteil allein unterwegs zusein, da im Falle eines Problems niemand so schnell helfen kann. Das ist der Unterschied zwischen den beiden Geschichten. - Es gibt auch erfahrene Bergsteiger wie Reinhold Messner der alleine hohe Berge bestiegen hat, allerdings ist dieser Mann Profi und hat viele Jahre lang Erfahrung gesammelt. Anfänger an den Bergen sollten nie alleine klettern. - Wenn man auf solche hohen Berge geht muss man sein Testament machen um im Falle eines Todes alles geregelt zu haben. Quasi: Wenn hilfe möglich ist tut alles was ihr könnt ohne euch selbst in akute Lebensgefahr zu begeben, ist dies nicht möglich spreche ich meine Kameraden frei von Schuldvorwürfen. - Die Situation ist immer ausschlaggebend ob jemand richtig oder falsch gehandelt hat. Jeder Mensch macht Fehler das stimmt, nur sollte man Fehler im Hochgebirge vermeiden da es sonst schnell zu solchen Tragödien kommen kann. - Meist nicht immer sind Tragödien eine ansammlung von Fehlern. - Urteilen will ich nicht. Ich wollte nur meine Meinung sagen wie ich das sehe, rein rational.
Nicole Serena Lauer
Nicole Serena Lauer Vor 12 Tage
Höher, schneller, weiter und bitte was ganz Besonderes! Ziemlich egogesteuert das Ganze und ohne Rücksicht auf Verluste! Wer im Einklang und In Harmonie mit sich lebt, muss nichts beweisen! Mit der Natur legt man sich nicht an!
Jan Euler
Jan Euler Vor 13 Tage
also ich denke ja, dass man das vorhängeschlösschen auch locker mit dem eispickel aufgekloppt bekommen hätte - zack - wieder akku gespart!
Sledge Hammer
Sledge Hammer Vor 14 Tage
Einfach nicht auf Berge steigen !
Patricia Homeier
Patricia Homeier Vor 14 Tage
Was für eine unglaubliche Last muss es für Mike sein, dass Sylvias Familie ihm die Schuld für ihren Tod gibt?! Der Mann wird sein ganzes Leben mit Sicherheit nie wieder froh werden.
Julia 15
Julia 15 Vor 15 Tage
diese dana ist jain eine gletscherspalte gerutscht. für die anderen war sie weg, aber sie war zu diesem zeitpunkt ja wahrscheinlich noch am leben. stellt euch mal ihre letzten minuten vor. :(((
Nein zu Korruption
Nein zu Korruption Vor 15 Tage
muss ich mir morgen beim tageslicht anschauen. die kommentare hier zwingen mich dazu. meine meinung über die tro... äh diese unterschiedlichen bergsteigpersönlichkeit muss gechallenged werden.
XxBlueEyedxX
XxBlueEyedxX Vor 18 Tage
Beide Fälle sind unverantwortlich, auch wenn man sagen muss dass Danas Tod ein Unfall war. Wer eine hochschwangere Frau zuhause hat sollte sich nicht mal eben auf eine Tour begeben, für die er nicht das nötige Wissen hat. Mir geht es nicht darum dass er es nie hätte machen sollen wenn es nunmal sein Traum ist, aber während so einer sensiblen Phase sollte man alles vermeiden, was das Kind gefährden könnte. Ein Schock (den seine Frau bestimmt bekommen hätte, wäre er auf den Berg geblieben) hat leider schon so manche Fehlgeburt ausgelöst.... Was Dana angeht: Was für eine Flachpfeife muss man sein um Menschen zu erzählen dass die Besteigung eines 8000ers von jedem geschafft werden kann? Dieser "8000er Tourismus" hat unleugbare schwerwiegende Folgen: Einmal für die Menschen, aber auch für die Natur. Der Mount Everest ist nicht ohnegrund zugleich der höchste Friedhof als auch die höchste Müllkippe... Das Problem ist einfach dass sich die Menschen denken dass sie für 50.000€ schon irgendwie auf den Berg schaffen, denn es haben ja schon andere geschafft. Alle denken dass sie sich dem Risiko bewusst sind, aber schlussendlich gehen sie immer davon aus wohlbehütet mit ein paar Kilo weniger, dafür aber mit tonnen an Fotos, wieder zurück zu kommen. Mit dem Tod und der Tatsache, dass die Angehörigen in den meisten Fällen nichtmal mehr den Körper zu Gesicht bekommen, rechnet insgeheim niemand. So kann man bei einer Fahrt nach Disneyland denken, aber bitte nicht bei Extremsportarten.
Jonas
Jonas Vor 19 Tage
Warum musste silvia die schweren Sachen tragen obwohl klar war das sie kaum Kraft hat! Teilschuld hat er aufheben Fall!
Inge Harms
Inge Harms Vor 20 Tage
Wie funktioniert denn der Toilettengang
Manfred Pfeiffer
Manfred Pfeiffer Vor 21 Tag
Verantwortungsloser Tölpl. Bin selber Bergsteiger gewesen ,aber als meine Frau mit den Zweiten Kind Schwanger war habe ich an die Familie gedacht und habe aufgehört.
Felicitas
Felicitas Vor 21 Tag
Auch wenn es unpassend ist. Weiß jemand was bei 6:43 für ein lied spielt?
ThePodux
ThePodux Vor 21 Tag
Die Musik in dieser Doku ist so großartig gewählt. Für mich eine der besten Dokus im deutschen Raum.
Susanne Stör
Susanne Stör Vor 22 Tage
Wie können Menschen sich nur in solche Gefahr begeben? Was für eine Tragödie.
Heinz Erhardt
Heinz Erhardt Vor 22 Tage
Was tür eine Tragödie.
Artur B.
Artur B. Vor 22 Tage
WOW der Tod gehört zum Leben dazu, wer hätt's gedacht.
V P
V P Vor 22 Tage
Daran sieht man, dass eben NICHT jeder bergsteigen kann
Tᖾᥲt⳽ ຕᥱ
Tᖾᥲt⳽ ຕᥱ Vor 23 Tage
Warum war die Person auf dem Foto die vor Dana den Gletscher überquerte von beiden Seiten aus gesichert, Dana die folgte aber nicht?
no one
no one Vor 23 Tage
Der mann tut mir einfach nur leid
jelefaz
jelefaz Vor 23 Tage
Wieso macht man auch sowas...
Lu Lu
Lu Lu Vor 24 Tage
Also dieser Mike ist wohl ein Narzisst, der nur an sich selbst denkt. Schade, dass man Silvia nicht mehr nach ihrer Version der Geschehnisse fragen kann. Diese Tränen waren so fake.